2020 WILDE REBEN Grüner Veltliner

2020 WILDE REBEN Grüner Veltliner

WEINGARTEN
Rebsorte: Grüner Veltliner aus Minimalschnittanlagen
Lagen: Sandberg und Nussberg
Boden: kalkreicher Lehm und Sand in Platt; kalkfreier lehmiger Ton (Molasse) mit Granitbruchstücken in Obermarkersdorf

 

KELLER
Gärung: Spontangärung kontrolliert im Stahltank mit 4% Beeren
Lagerung: auf der Feinhefe bis Jänner 2021, Füllung im Februar 2021

 

WEIN
Die Trauben stammen aus Minimalschnittanlagen. Die relativ neue Erziehungsform („Rebenbaum“) wird seit 2012 im Betrieb erforscht. Die Trauben reifen später und bilden nicht so viel Zucker. Die kleinen Beeren haben einen hohen Schalenanteil, dadurch mehr Aroma und Tannin. Die Weine sind leicht, aber mit viel Körper und Struktur.

Beschreibung: Grüngelb, fruchtig, grüner Apfel, Maracuja, ein wenig Quitte und reife Äpfel, saftig und würzig, leicht und erfrischend

Analyse: 11,6 Vol% Alkohol, 1,7 g/l Restzucker 5,2 g/l Säure
Speiseempfehlung: Leichte Salate, Fisch, Österreichische Küche


Erhältlich in 0,75l Flaschen

 

    € 9,50Preis

    Preise inkl. Mwst. & Versandkosten

    Bitte beachten Sie, dass wir die Weine in Magnum-, 6er und 12er Kartons versenden. Um die Bestellung abschließen zu können, muss die Bestellmenge mindestens 1x1,5l Flasche, 6x0,75l Flaschen oder ein Vielfaches davon betragen.

    WEINGUT WOLFGANG SEHER

    Platt 28 I 2051 Platt

    WEINVIERTEL I ÖSTERREICH

    T 02945 27138 I T 0664 4218144
    office@weingutseher.at

    ANFAHRT

    BESTELLFORMULAR

    Die Voraussetzungen für die Produktion von Weinen höchster Qualität werden im Weingarten geschaffen: Die Wahl der Rebsorte ist auf die Eigenschaften des Standorts (Boden und Kleinklima) abgestimmt. Die Arbeit im Weingarten orientiert sich an den Prinzipien einer natur-schonenden Bewirtschaftung. Teile der Biologischen Wirtschaftsweise werden bereits in den Betrieb integriert: Die Weingärten sind mit Pflanzenmischungen aus verschiedenen Kleesamen und Gräsern begrünt. Mittels Kompost und Pferdemist wird versucht, den Boden zu aktivieren und zu beleben. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln wird auf ein notwendiges Minimum beschränkt.