Im Keller

Die Weinlese erfolgt großteils von Hand. Die Trauben werden ohne mechanische Einwirkung im freien Fall verarbeitet. Die Pressung erfolgt je nach Jahrgang als Ganztraubenpressung oder mit vorheriger Maischestandzeit. 

Die Weißweine vergären wir in temperaturgesteuerten Edelstahltanks oder Holzfässern. Dazu nehmen wir besonders gerne 500l Fässer (Tonneaux). Jung zu trinkende Weine vergären wir mit Reinzuchthefen. Bei Lagenweinen, die über ein Jahr im Fass lagern, setzen wir auf Spontangärung. 

Rotweine werden in Tanks oder im offenen Bottich vergoren und in Holzfässern oder Edelstahltanks gelagert.

Sowohl bei Weiß- als auch bei Rotweinen legen wir auf eine lange Feinhefelagerung wert. Sind die Weine balanciert, werden sie vorgeklärt und abgefüllt. Wir geben unseren Weinen Zeit zu reifen.
 

Kategorien unserer Weine

Regionsweine:
Bei diesen Weinen steht die Sorte im Vordergrund. Sie sind fruchtig, frisch und jung zu trinken. Der Ausbau erfolgt vorwiegend im Stahltank.


Lagenweine:
Das Terroir prägt die Lagenweine. Die Vorzüge und Eigenheiten einer Riede wollen wir in die Flasche bringen. Die Weine einer Lage vergären und lagern wir vorwiegend in 500l Tonneaux-Fässern.


Nordweine:
Die Nordweine erzählen ihre eigenen Geschichten, und die handeln von besonderen Sorten, neuen Anbautechniken und traditioneller Weinverarbeitung. Die Nordweine sind unser Experimentierfeld. Wir vinifizieren sie nicht jedes Jahr. Geprägt sind sie aber immer vom Klima des nördlichsten Anbaugebiets in Österreich. 

WEINGUT WOLFGANG SEHER

Platt 28 I 2051 Platt

WEINVIERTEL I ÖSTERREICH

T 02945 27138 I T 0664 4218144
office@weingutseher.at

ANFAHRT

BESTELLFORMULAR

Die Voraussetzungen für die Produktion von Weinen höchster Qualität werden im Weingarten geschaffen: Die Wahl der Rebsorte ist auf die Eigenschaften des Standorts (Boden und Kleinklima) abgestimmt. Die Arbeit im Weingarten orientiert sich an den Prinzipien einer natur-schonenden Bewirtschaftung. Teile der Biologischen Wirtschaftsweise werden bereits in den Betrieb integriert: Die Weingärten sind mit Pflanzenmischungen aus verschiedenen Kleesamen und Gräsern begrünt. Mittels Kompost und Pferdemist wird versucht, den Boden zu aktivieren und zu beleben. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln wird auf ein notwendiges Minimum beschränkt.